Indem Sie Ihre Navigation auf dieser Website verfolgen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die es ermöglichen, Besuchsstatistiken zu erstellen.Erfahren Sie mehr ich akzeptiere

Thanatopraktiker

1. Definieren der Aktivität

Der Thanatopracteur ist ein obligatorischer Diplom-Profi, der die Tätigkeit der Durchführung von Konservierungspflege auch genannt alsatopraxia Pflege hat. Diese Pflege ist geregelt Bestattungsbetrieb. Dies sind invasive HandlungenMortem die durch Flüssigkeiten und Gase aus dem Körper entwässert werden und ein Biozidprodukt als Ersatz injizieren. Ihr Zweck ist es, den Prozess der Zersetzung des Körpers und seine Verschlechterung zu verzögern.

Um weiter zu gehen : Familienhintergrund zur Erhaltungspflege .

Zwei Grad. Berufsqualifikationen

a. Nationale Anforderungen

Nationale Rechtsvorschriften

Der Zugang zum Beruf ist dem Inhaber des nationalen Diploms von thanatopracteur vorbehalten.

Um weiter zu gehen Artikel D. 2223-123 und nach dem Allgemeinen Kodex der gebietskörperschaften; Dekret vom 18. Mai 2010, in dem die Bedingungen für die Organisation der Ausbildung und Prüfung des Zugangs zum nationalen Diplom von thanatopracteur festgelegt sind.

Ausbildung

Die Ausbildung, die zum Beruf des Thanatopraktikers führt, wird in einem Ausbildungszentrum durchgeführt, das der territorial zuständigen Direccte gemeldet wird.

Die theoretische Ausbildung in der Konservierungspflege muss mindestens 195 Stunden betragen. Die praktische Ausbildung muss vom Bewerber über mindestens zwölf aufeinanderfolgende Monate absolviert werden und besteht aus dem Abschluss von hundert Konservierungspflegemaßnahmen.

Am Ende der Ausbildung muss der Kandidat eine Prüfung bestehen, um das nationale Diplom von thanatopracteur zu erhalten.

Diese Prüfung ist in zwei Prüfungen unterteilt. Die erste, theoretische, besteht aus einer schriftlichen Prüfung. Die zweite, praktische, erfolgt in Form einer Bewertung des Kandidaten im Bereich seines Praktikums. Der Zugang zu praktischer Ausbildung unterliegt einem Numerus clausus, der jedes Jahr durch Dekret der für Gesundheit und Inneres zuständigen Minister festgelegt wird.

Beachten Sie, dass

Es ist zwingend erforderlich, dass die Person in der Ausbildung gegen Hepatitis B geimpft wird.

Um weiter zu gehen Artikel D. 2223-132 des Code of Local Authorities und Artikel L. 3111-4-1 des Gesetzes über die öffentliche Gesundheit.

Mit der Qualifizierung verbundene Kosten

Die Ausbildung, die zum thanatopracteur-Diplom führt, wird bezahlt. Es ist auch obligatorisch, sich für die nationale thanatopracteur Diplom-Aufnahmeprüfung anmelden zu können. Für weitere Informationen ist es ratsam, näher an die Agenturen zu kommen, die sie ausstellen.

b. EU- oder EWR-Bürger: für vorübergehende und gelegentliche Ausübungen (Kostenlose Erbringung von Dienstleistungen)

Jeder Staatsangehörige eines Mitgliedstaats der Europäischen Union (EU) oder einer Partei des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) kann die Tätigkeit eines Thanatopraktikers in Frankreich vorübergehend und gelegentlich ausüben, wenn er eine der folgenden Bedingungen erfüllt:

  • in diesem Staat rechtskräftig für die Durchführung derselben Tätigkeit eingerichtet sein;
  • in den letzten zehn Jahren vor der Lieferung ein Jahr lang in dieser Tätigkeit tätig waren, wenn in diesem Staat weder Ausbildung noch Tätigkeit geregelt ist;
  • von der zuständigen Präfektur anerkannt wurden.

Um weiter zu gehen Artikel L. 2223-23, L. 2223-47 und R. 2223-133 und nach dem Allgemeinen Code of Local Government.

c. EU- oder EWR-Bürger: für eine ständige Ausübung (Freie Niederlassung)

Jeder Staatsangehörige eines EU- oder EWR-Staates, der in diesem Staat niedergelassen ist und rechtlich tätig ist, kann die gleiche Tätigkeit in Frankreich dauerhaft ausüben, wenn

  • sie besitzt ein Diplom, das von einer zuständigen Behörde eines Mitgliedstaats ausgestellt wurde und den Zugang zu dem Beruf oder seiner Ausübung regelt;
  • er hat in den letzten zehn Jahren ein Jahr lang ein Jahr lang Vollzeit oder Teilzeit in einem anderen Mitgliedstaat gearbeitet, der weder die Ausbildung noch die Ausübung des Berufs regelt.

Dazu muss er beim Präfekten des Aufstellungsortes die Anerkennung seiner beruflichen Qualifikationen beantragen (siehe infra "4o). a. Antrag auf Anerkennung der Berufsqualifikationen des EU- oder EWR-Staatsangehörigen für eine dauere Ausübung (LE) ").

Stellt der Präfekt bei der Prüfung des Antrags fest, dass es erhebliche Unterschiede zwischen der Ausbildung und der Berufserfahrung des Staatsangehörigen und den in Frankreich erforderlichen Berufserfahrungen gibt, können Ausgleichsmaßnahmen ergriffen werden (siehe infra 4o). a. Gut zu wissen: Ausgleichsmaßnahmen").

Um weiter zu gehen Artikel L. 2223-49 und R. 2223-134 des Code of Local Authorities.

Drei Grad. Ehrenbedingungen, ethische Regeln, Ethik

Obwohl unregulierte, ethische und ethische Verpflichtungen in der Verantwortung von thanatopractators liegen, einschließlich:

  • die Würde und die körperliche Unversehrtheit des Verstorbenen zu achten;
  • Wahrung des Berufsgeheimnisses
  • seine Tätigkeit mit dem gleichen Bewusstsein über alle Verstorbenen zu üben.

Um weiter zu gehen Artikel R. 2223-132 des Allgemeinen Kodex der lokalen Gebietskörperschaften.

Es ist ein Vier-Grad-Eins. Anerkennungsverfahren und Formalitäten für die Anerkennung

a. Antrag auf Anerkennung von Berufsqualifikationen für EU- oder EWR-Bürger zur Dauerausübung (LE)

Zuständige Behörde

Der Präfekt des Aufstellungsortes des Staatsangehörigen ist befugt, über den Antrag auf Anerkennung von Berufsqualifikationen zu entscheiden.

Belege

Diese Anfrage wird gestellt, indem eine Datei an den Präfekten gesendet wird, die alle folgenden Dokumente enthält:

  • eine Kopie der Diplome, Bescheinigungen und sonstigen Ausbildungsdokumente, die von der zuständigen Behörde dieses Staates ausgestellt werden, wenn der Mitgliedstaat den Zugang zum Beruf regelt;
  • ein Zeugnis oder Ausbildungsdokument, das rechtfertigt, dass der Staatsangehörige seit einem Jahr in diesem Staat praktiziert, wenn der Mitgliedstaat den Beruf oder die Tätigkeit nicht regelt.

Verfahren

Der Präfekt bestätigt den Eingang der Akte innerhalb eines Monats und unterrichtet den Staatsangehörigen erforderlichenfalls über fehlende Dokumente. Die Teile werden von drei qualifizierten Personen überprüft, darunter ein thanatopracteur. Am Ende dieser Prüfung können der Präfekt und der für Gesundheit zuständige Minister beschließen, den Staatsangehörigen im Falle erheblicher Unterschiede zwischen seiner beruflichen Qualifikation und der Frankreich.

Der Präfekt hat vier Monate Zeit, um zu entscheiden, ob er dem Insasier eine Qualifikation erteilt oder nicht. Im Falle einer Entschädigung wird diese Frist bis zum Abschluss des Anpassungskurses oder der Eignungsprüfung ausgesetzt.

Gut zu wissen: Ausgleichsmaßnahmen

Die Wahl der Entschädigungsmaßnahme bleibt dem Ermessen des Staatsangehörigen überlassen, der einen Monat Zeit hat, sich zu entscheiden.

Der anpassungskurs, der bis zu zwei Jahre dauert, muss in einer autorisierten Geschäftsführung, Gesellschaft oder Bestattungsgesellschaft durchgeführt werden. Sie wird vom Praktikumsleiter bewertet und dann vom für Gesundheit zuständigen Minister validiert.

Die Überprüfung des Wissens des Staatsangehörigen während der Eignungsprüfung bezieht sich auf die in der Artikel 1 in der Verordnung vom 25. August 2009 zur Durchführung der Wissensüberprüfung und der Ausgleichsmaßnahmen für die Anerkennung von Berufsqualifikationen im Bestattungssektor. Er wird vom für Gesundheit zuständigen Minister bestätigt, der dem Präfekten seine Stellungnahme dazu gibt. Dieser unterrichtet den Staatsangehörigen über seine Entscheidung, die Anerkennung einer Berufsqualifikation zu erteilen.

Um weiter zu gehen Artikel L. 2223-49 und die folgenden Artikel R. 2223-134 und nach dem Allgemeinen Kodex der lokalen Behörden.

b. Abhilfemaßnahmen

Französisches Hilfszentrum

Das ENIC-NARIC-Zentrum ist das französische Informationszentrum für die akademische und berufliche Anerkennung von Diplomen.

Solvit

SOLVIT ist eine Dienstleistung, die von der nationalen Verwaltung jedes EU-Mitgliedstaats oder jeder Vertragspartei des EWR-Abkommens erbracht wird. Ziel ist es, eine Lösung für einen Streit zwischen einem EU-Bürger und der Verwaltung eines anderen dieser Staaten zu finden. SOLVIT greift insbesondere in die Anerkennung von Berufsqualifikationen ein.

Bedingungen

Der Betroffene kann SOLVIT nur verwenden, wenn er

  • dass die öffentliche Verwaltung eines EU-Staates seine Rechte nach dem EU-Recht als Bürger oder Unternehmen eines anderen EU-Staates nicht geachtet hat;
  • dass sie noch keine Klage eingeleitet hat (Verwaltungsmaßnahmen werden nicht als solche betrachtet).

Verfahren

Der Staatsangehörige muss eine Online-Beschwerdeformular .

Sobald seine Akte eingereicht wurde, kontaktiert SOLVIT ihn innerhalb einer Woche, um gegebenenfalls zusätzliche Informationen anzufordern und zu überprüfen, ob das Problem in seine Zuständigkeit fällt.

Belege

Um solVIT zu betreten, muss der Staatsangehörige Folgendes mitteilen:

  • Vollständige Kontaktdaten
  • Detaillierte Beschreibung seines Problems
  • alle Indizbeweise (z. B. Korrespondenz und Entscheidungen der zuständigen Verwaltungsbehörde).

Zeit

SOLVIT ist entschlossen, innerhalb von zehn Wochen nach der Übernahme des Falles durch das SOLVIT-Zentrum in dem Land, in dem das Problem aufgetreten ist, eine Lösung zu finden.

Kosten

kostenlos.

Ergebnis des Verfahrens

Am Ende der 10-Wochen-Frist präsentiert SOLVIT eine Lösung:

  • Wenn diese Lösung den Streit über die Anwendung des europäischen Rechts beilegt, wird die Lösung akzeptiert und der Fall abgeschlossen;
  • wenn es keine Lösung gibt, wird der Fall als ungelöst abgeschlossen und an die Europäische Kommission verwiesen.

Weitere Informationen

SOLVIT in Frankreich: Generalsekretariat für europäische Angelegenheiten, 68 rue de Bellechasse, 75700 Paris ( offizielle Website ).